EARLY BIRD WEBINAR: Die Sache mit dem dicken Zeh!

HYPERURIKÄMIE & GICHT ERHÖHTE HARNSÄURE UND PURINE… WAS TUN?

Internistisch meist immer eher nebenbefundlich mitgeführt…bis aus der Hyperurikämie ein Gichtanfall wurde…Und dann- Gichtattacken durch Purinsenkung vermeiden? Purine berechnen- und die Ernährung danach ausrichten?

Nein, denn das Wissen ist überholt und die Führung von Hyperurikämiepatienten muss den aktuellen Erfordernissen angepasst werden! Da Harnsäuren sowohl mit der Nahrung aufgenommen werden, als auch im Körper produziert werden, ist ein Umdenken zwingend.

Als Online Seminar an zwei Tagen mit jeweils 2 Blöcken geplant, wird es Ihren Blick für Auffälligkeiten im Ernährungsprotokoll schärfen um Vorboten einer hohen Harnsäurebildung detektieren. Mit ein wenig Physiologie und Biochemie werden wir uns den erhöhten Harnsäurewerte nähern, um daraus effektive Ernährungsempfehlungen abzuleiten.  Denn in der Zusammenschau mit einem Seitenblick in das Laborblatt kann bereits vor einer Gichtattacke präventiv gearbeitet werden! Gern können Laborblätter vorab per Mail eingereicht werden.

7. und 8. Mai 2020,   jeweils: 7:00 – 10:30 Uhr

Veranstaltungsformat ONLINE , entspricht 8 UE

 

Sie benötigen einen Rechner idealer Weise mit LAN Zugang und eine Kamera. Ein Zugang über ein Tablet ist auch möglich.

Die Lernblöcke werden wie gewohnt durch Pausen unterbrochen sein.

Das Programm

  • Purinstoffwechsel & Harnsäurepool!
  • Ups- dicker Zeh! Klinik der Gicht
  • Diagnostik der Purinstoffwechselstörungen

  • Hyperurikämie - Therapieoptionen
    • Nicht pharmakologische Maßnahmen
    • Pharmakotherapie
    • Therapie des akuten Gichtanfalls
  • Ernährungsmuster und Prävention

 

Es wird vor dem Seminar ein Technik-Check angeboten (voraussichtlich am Vorabend, die genauen Zeiten werden noch bekannt gegeben)!

Referent/-in:
Christiane Schäfer

Leider schon ausgebucht

Webinar (2 x 1/2 Tag)

07:00–10:30 Uhr

Kosten: 165,- €

Zurück zur Auswahl

Zurück zur Auswahl