Informieren Sie sich hier über aktuelle Themen rund um das Thema Seniorenernährung.

Schleswig-Holstein erhält Vernetzungsstelle Seniorenernährung

Parlamentarischer Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel übergibt Förderurkunde für neue Vernetzungsstelle

14.12.2020 12:13

Im Jahr 2050 wird jeder Dritte in Deutschland über 60 Jahre alt sein. Daher hat die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, eine Ernährungsinitiative für Seniorinnen und Senioren gestartet. Für eine gesunde und nachhaltige Ernährung im Alter. Denn: 84 Prozent der 70 bis 80-jährigen Männer und 74 Prozent der Frauen dieser Altersgruppe sind übergewichtig oder leiden sogar unter Adipositas.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.

Altenpflegemesse 2021

Die DGE und die Vernetzungsstellen Seniorenernährung laden zur virtuellen Branchenleitmesse ALTENPFLEGE 2021 ein. Expert*innen gehen drei Tage in den Dialog über genussvolle und nachhaltige Verpflegung für Senior*innen.

Zu Fachvorträgen und Diskussionen rund um eine genussvolle, gesundheitsfördernde und nachhaltige Verpflegung älterer Menschen lädt der Bereich „Fit im Alter – Gesund essen, besser leben“ vom Projekt IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) anlässlich der Branchenleitmesse ALTENPFLEGE 2021 ein. Diese findet erstmalig digital statt und öffnet die virtuellen Tore vom 6. bis 8. Juli 2021. Im Mittelpunkt der DGE-Aktivitäten steht der Dialog: Zum einen zur Gesundheitsförderung und Nachhaltigkeit, zum anderen über den neuen DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung mit „Essen auf Rädern“ und in Senioreneinrichtungen.

Mitarbeitende des Projektes IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung empfangen Interessierte am virtuellen 3D-Stand in der Halle „Verpflegung & Hauswirtschaft / Raum & Technik“. Im Dialog mit Messeteilnehmer*innen bieten sie umfassende Fachinformationen zur gesundheitsfördernden, genussvollen und nachhaltigen Verpflegung älterer Menschen. Zusätzlich beantworten die DGE-Expertinnen Esther Schnur und Roswitha Girbardt täglich zwischen 14 und 15 Uhr am virtuellen Stand speziell Fragen zur Zertifizierung für die Gemeinschaftsverpflegung.

Das IN FORM-Projekt gestaltet zudem das Fachforum „Verpflegung und Hauswirtschaft“ mit: So präsentieren die DGE-Expertinnen Ricarda Corleis und Theresa Stachelscheid im Rahmen des Fachforums die Neuauflage des DGE-Qualitätsstandards, ergänzt durch einen Praxis-Talk mit Verpflegungsverantwortlichen oder Multiplikator*innen. Zudem stellen sich die neuen bundesweiten Vernetzungsstellen Seniorenernährung mit ihrem Angebot vor.

Das DGE-Programm im Forum „Verpflegung und Hauswirtschaft“ im Überblick:

Dienstag, 06. Juli, 15.45 bis 16.45 Uhr:
Der neue DGE-Qualitätsstandard – Wer die Wahl hat, hat die Qual? Ricarda Corleis, DGE im Anschluss: Praxis-Talk mit Rudolf Paulson, Küchenleiter Haus St. Anna Stiftung Düren mit Rudolf Paulson
Mittwoch, 07. Juli, 15.45 bis 16.45 Uhr:
Verpflegungsqualität entwickeln: Vom Wunsch zur Wirklichkeit Theresa Stachelscheid, DGE im Anschluss: Praxis-Talk mit Susanne Greger, Werkleiterin der Altenhilfe Stadt Augsburg
Donnerstag, 08. Juli, 14.15 bis 15.15 Uhr:
Der neue DGE-Qualitätsstandard – Gesundheitsförderung, Genuss und Nachhaltigkeit in jedem Bundesland umsetzen Theresa Stachelscheid, DGE, im Anschluss Vorstellung der Vernetzungsstellen Seniorenernährung mit Selina Wachowiak, Sprecherin der bundesweiten Vernetzungsstellen Seniorenernährung
Donnerstag, 08. Juli, 15.45 bis 16.45 Uhr:
Verpflegung nach DGE-Qualitätsstandard – Genuss mit Nachhaltigkeits-Plus, Ricarda Corleis, DGE im Anschluss: Praxis-Talk mit Thomas Diekamp, Referent für Klimaschutz im AWO Bundesverband und Christopher Gehring, Küchenleiter im Seniorenhaus Alex Müller, AWO Bezirksverband Pfalz e.V.
Informationen zu kostenfreien Tickets für die Altenpflegemesse 2021 finden Sie auf der Website: www.fitimalter-dge.de.
nutritionDay 2021

Der nutritionDay ist eine seit 2006 weltweit jährlich stattfindende Aktion, bei der in Krankenhäusern und Pflegeheimen der Ernährungszustand von kranken und alten Menschen untersucht wird. Dieses Jahr findet die Aktion am 04.11.2021 statt. Bis dahin können alle Pflegeheime sich online für die Teilnahme registrieren. Nach der Registrierung werden den Teilnehmer*innen standardisierte Fragebögen zugeschickt. Sie sammeln die anonymisierten Daten ihrer Einrichtung/Station und laden sie in die nDay-Datenbank hoch. Anschließend erhalten die Teilnehmer*innen eine Auswertung ihrer Ergebnisse. Der jährliche nDay-Check ermöglicht eine einzigartige Datensammlung, mithilfe derer die Verpflegungssituationen national und international miteinander verglichen werden können. Die Teilnahme am nutritionDay ist weltweit kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.nutritionday.org.

Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill