Rund um die Seniorenernährung

Ernährung im Alter

Altersphysiologische Veränderungen sowie Lebensstil-Veränderungen haben erheblichen Einfluss auf die Ernährung und Gesundheit. Ältere Menschen haben aufgrund ihres bisher gelebten Lebens unterschiedliche Essvorlieben und –abneigungen, die durch Traditionen, Kultur, geografische Region, Familie und Religion geprägt sind. Sie haben individuelle Bedürfnisse und Wünsche, die sich im Laufe eines Lebens ändern können. Ältere Menschen wollen Genuss, Gemeinschaft und Geselligkeit erleben. Nicht selten ist z. B. das Mittagessen in Senioreneinrichtungen der Höhepunkt des Tages. Wenn dann das Essen den Erwartungen nicht entspricht, kann das zu Unzufriedenheit, Verschlechterung der Gemütslage, aber auch Verweigerung des Essens kommen. Dies gilt es zu beachten, um den älteren Menschen gerecht zu werden.

Neben diesen sozialen und kulturellen Aspekten des Essens, spielen ebenfalls die (ernährungs‑)physiologischen Aspekte eine wichtige Rolle. Eine vollwertige und ausgewogene Ernährung kann zu einer besseren Leistungsfähigkeit, Alltagskompetenz und Wohlbefinden beitragen, aber auch eine Genesung nachhaltig unterstützen.

Mit zunehmendem Alter nehmen häufig der Appetit als auch das Durstempfinden ab, was das Risiko für Mangelernährung und Dehydration steigert. Die Körperzusammensetzung verändert sich: Der Körperfettanteil steigt, Körperwassergehalt, als auch Knochen-, Muskel- und Organmasse nehmen ab. Insbesondere die Reduzierung der Muskelmasse führt dazu, dass der Grund- und Leistungsumsatz und somit auch der Energiebedarf sinkt. Zugleich bleiben die empfohlenen Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen gleich oder sind sogar erhöht (z. B. Vitamin D oder Calcium). Dies erfordert bei der Zubereitung der Speisen eine besonders sorgfältige Auswahl an nährstoffreichen Lebensmitteln. Gemüse und Obst sind zum Beispiel sehr nährstoffreich.

Die besonderen Herausforderungen bei der Ernährung im Alter sind somit das Erkennen der speziellen Bedürfnisse und Wünsche (u. a. Geschmack und Gemeinschaft) als auch der individuellen Bedarfe (u. a. adäquate Energiemenge- und Nährstoffzusammensetzung) der älteren Menschen.

Kritische Nährstoffe

Informationen zu kritischen Nährstoffen finden Sie auf dieser Seite.

Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill