Die Leber leidet leise: Ernährungstherapeutische Bedeutung der nicht-alkoholischen Fettleber

Die Leber gehört zu den zentralsten und größten Organen des Körpers. Ihre Funktionen sind vielfältig und ihre Regenerationsfähigkeit einzigartig. Entsprechend umfangreich sind die Folgen für den Körper, wenn die Leber krank wird. Besonders die nicht-alkoholische Fettleber verbreitet sich in großen Schritten parallel zur Zunahme der Diabeteserkrankungen. Dabei werden sie zwar teilweise als Nebendiagnose erkannt, die notwendigen Therapiemaßnahmen werden aber nicht rechtzeitig eingeleitet.

Dieses Seminar wendet sich an erfahrene Ernährungsfachkräfte, die ihr Wissen im Fachgebiet der inneren Medizin erweitern möchten. Anhand der aktuellen Leitlinien sollen Risiken und Therapieoptionen erarbeitet werden, um mit einer qualifizierten Ernährungsberatung die Regeneration der Leber aktiv zu fördern.

Inhalte

  • Leberfunktionen - Krankheitsprävalenz – Ursachen
  • Diagnostik Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel:
    Welche Laborparameter können genutzt werden?
  • Risikoprofile erkennen und gezielt für die Ernährungstherapie einsetzen
  • Therapiestandards und Leitlinien
  • Studienlage und Fallbeispiele

 

Zielgruppen: Erfahrene Ernährungsfachkräfte, Ärzt*innen, Apotheker*innen

Referent/-in:
Dr. rer.physiol. Bettina Jagemann, Tornesch

Anmeldung
abweichende Rechnungsanschrift
Rechnung an

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Angabe des Rechnungsempfängers verbindlich ist. Nach Versand der Rechnung ist eine Änderung des Adressaten kostenpflichtig.

Allgemeine Informationen und Anmeldebedingungen

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Für die Anmeldungen gilt die Reihenfolge des Eingangs sowie der Überweisung der Seminargebühr. Bei belegten Seminaren nehmen wir Sie auf eine Warteliste auf; wird ein Platz frei, informieren wir Sie umgehend.

Gebühren

Vor Beginn des Seminares erhalten Sie von der Hauptgeschäftsstelle eine Rechnung. Bitte überweisen Sie danach die Gebühr schnellstmöglich.

Rücktrittsbedingungen

Nach der verbindlichen Anmeldung wird bei Rücktritt bis 14 Tage vor Beginn des Seminars in jedem Fall eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 € fällig. Danach ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe zu tragen; die Gebühr wird unabhängig vom Grund der Absage fällig, es sei denn, der Platz kann über die Warteliste vergeben werden.

Ausfall einer Veranstaltung/Haftungsausschluss

Sollte die DGE Sektion Schleswig-Holstein eine Veranstaltung absagen müssen, z. B. bei zu geringer Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer, von der DGE nicht zu vertretender Gründe, besteht Anspruch auf die volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Ein Anspruch auf die Durchführung der Veranstaltung besteht nicht. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Die DGE übernimmt keinerlei Haftung für Personen- und Sachschäden.

Teilnahmebescheinigungen

Für jede Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Inhalte und Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Anreise, Unterkunft und Verpflegung

Für Anreise, ggf. Unterkunft und Verpflegung (wenn nicht anders ausgewiesen) sind die Teilnehmer verantwortlich.

Sonstiges:

  • Während der Veranstaltung werden Fotos gemacht. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.
  • Bei Symposien und Fachtagungen fertigen wir in der Regel für die Teilnehmermappen Teilnehmerlisten mit Vor- und Nachnamen sowie der Ortsangabe der Teilnehmer*innen an. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.

Terminliche, inhaltliche und preisliche Änderungen behalten wir uns vor.

DGE

Hermann-Weigmann Str. 1, 24103 Kiel

09:30–17:00 Uhr

Kosten: 155,- €

Zurück zur Auswahl

Zurück zur Auswahl