Allergologische Kostformen

Anforderungen fehlerfrei umsetzen im Bereich Gemeinschaftsverpflegung

Im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung müssen die Vor- und Zubereitung allergologischer Kostformen fehlerfrei gewährleistet sein. Dazu ist unbedingt ein sachkundiges Grundwissen notwendig.

In diesem Seminar werden Grundkenntnisse der Allergologie und der Nahrungsmittelunverträglichkeiten für die praktische Umsetzung von allergologischen Kostformen vermittelt.

 

Über Impulsvorträge werden Grundlagen gelegt und in Form von praktischen Stations-arbeiten wird das Wissen in den Küchenalltag übertragen.

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter*innen in der Gemeinschaftsverpflegung, die wenig allergologisches Grundwissen haben, aber für die Zubereitung sowie für die Ausgabe von allergologischen Kostformen verantwortlich sind.

 

Inhalte

  • Allergologische Kostformen
    Kompromisse oder Extrawurst?
    Welches Allergen benötigt welche Kostform?
  • Milchfreie Kost
    Vokabeln lernen und Alternativen kennen
    Prävention von Folgen (einschätzen) kennen und beherrschen lernen
  • Eifreie Kost
    Ersatzmöglichkeiten und ihre Fehleranfälligkeit
    Eifreie Kost – und trotzdem leckere Gebäcke
  • Nüsse und Ölsaaten
    Ein kunterbuntes Durcheinander
  • Anforderung: „Glutenfrei“!
    Eine Kostform mit Haken und Ösen
  • Sonderform „Lactosereduzierte Kostformen“!
    Wirklich „Frei von…“?
    Möglichkeiten und Grenzen
  • Daran denken: Nährstoffdefizite vermeiden

  • Risikoabschätzung von Durchführungsfehlern
    Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) & Sicherheit im Alltag

Referent/-in:
Christiane Schäfer, Diplom-Oecotrophologin, Schwerpunktpraxis Colonnaden, Hamburg

Anmeldung
abweichende Rechnungsanschrift
Rechnung an

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Angabe des Rechnungsempfängers verbindlich ist. Nach Versand der Rechnung ist eine Änderung des Adressaten kostenpflichtig.

Allgemeine Informationen und Anmeldebedingungen

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Für die Anmeldungen gilt die Reihenfolge des Eingangs sowie der Überweisung der Seminargebühr. Bei belegten Seminaren nehmen wir Sie auf eine Warteliste auf; wird ein Platz frei, informieren wir Sie umgehend.

Gebühren

Vor Beginn des Seminares erhalten Sie von der Hauptgeschäftsstelle eine Rechnung. Bitte überweisen Sie danach die Gebühr schnellstmöglich.

Rücktrittsbedingungen

Nach der verbindlichen Anmeldung wird bei Rücktritt bis 14 Tage vor Beginn des Seminars in jedem Fall eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 € fällig. Danach ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe zu tragen; die Gebühr wird unabhängig vom Grund der Absage fällig, es sei denn, der Platz kann über die Warteliste vergeben werden.

Ausfall einer Veranstaltung/Haftungsausschluss

Sollte die DGE Sektion Schleswig-Holstein eine Veranstaltung absagen müssen, z. B. bei zu geringer Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer, von der DGE nicht zu vertretender Gründe, besteht Anspruch auf die volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Ein Anspruch auf die Durchführung der Veranstaltung besteht nicht. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Die DGE übernimmt keinerlei Haftung für Personen- und Sachschäden.

Teilnahmebescheinigungen

Für jede Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Inhalte und Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Anreise, Unterkunft und Verpflegung

Für Anreise, ggf. Unterkunft und Verpflegung (wenn nicht anders ausgewiesen) sind die Teilnehmer verantwortlich.

Sonstiges:

  • Während der Veranstaltung werden Fotos gemacht. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.
  • Bei Symposien und Fachtagungen fertigen wir in der Regel für die Teilnehmermappen Teilnehmerlisten mit Vor- und Nachnamen sowie der Ortsangabe der Teilnehmer*innen an. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.

Terminliche, inhaltliche und preisliche Änderungen behalten wir uns vor.

Kiel

09:00–17:00 Uhr

Kosten: 110,- €

Zurück zur Auswahl

Zurück zur Auswahl