Die Arbeitsgruppe

Vertreter der folgenden Akteure bilden die Arbeitsgruppe

Zum Thema die ersten 1000 Tage rund um die Geburt wurde auf Initiative des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein eine Arbeitsgruppe gegründet. Unter der Federführung der DGE arbeiten in dieser Gruppe Vertreter*innen des Verbands der Frauenärzt*innen, des öffentlichen Gesundheitsdienstes, der Kinder- und Jugendärzt*innen, des Hebammenverbandes SH, des Berufsverbandes der Kinderkrankenpflege Deutschlands und der Frühen Hilfen zusammen. Die Arbeitsgruppe startete Anfang 2018 mit der theoretischen Erarbeitung eines Konzeptes für Schleswig-Holstein.

Ziel ist, aus den theoretischen Grundlagen die Möglichkeiten für eine praktische Umsetzung zu erarbeiten und dabei die Beobachtungen, Erfahrungen, Sichtweisen und Bedarfe der einzelnen Berufsgruppen zusammenzutragen, um daraus eine wirkungsvolle Herangehensweise zu erarbeiten.

Die Motivation zur Gründung der Arbeitsgruppe entsprang aus der Arbeitsgruppe Diabetes, da Diabetes (Typ 2) zu einer der bedeutsamsten Erkrankungen gehört, welche es auch im Zeitraum der ersten 1000 Tage besonders zu berücksichtigen gilt.

 

Informationen zu den Berufsverbänden, welche innerhalb der AG vertreten sind:

Berufsverband der Frauenärzte e.V., Landesverband Schleswig-Holstein

Hebammenverband Schleswig-Holstein e.V.

Berufsverband Kinderkrankenpflege Deutschland e.V.

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V., Ansprechpartner Schleswig-Holstein

Kinder- und Jugendärztlicher Dienst des Öffentlichen Gesundheitsdienstes Schleswig-Holstein

 

In Kooperation mit sowie Förderung durch:

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren, Schleswig-Holstein