Kochen mit Qualität:

Fachkräfte mit einem Zertifikat gemäß des DGE-Curriculums haben den Vorteil nachgewiesener Kompetenz und Qualifikation und erhöhen folglich ihre Berufschancen. Lehrgangsabsolventen sind gern gesehene Fachkräfte in den verschiedenen Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung, wie Kliniken, Senioreneinrichtungen und Kinderkurheimen. Aber auch in der Gastronomie sind die „Diätetisch geschulten Köche/DGE“ gefragt, da sie sich auf die fachgerechte Zubereitung verschiedener Diätkostformen verstehen. Zudem sind sie, dank des neuen Qualitätssicherungssystems, in Sachen vollwertiger Ernährung und Diätetik nachweislich stets auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand.

Zielgruppen des Lehrgangs

  • Köche mit abgeschlossener Berufsausbildung. Sie erhalten nach erfolgreicher Absolvierung des Lehrgangs den Titel „Diätetisch geschulter Koch/DGE“.
  • Personen mit zum Koch artverwandten Berufen (z. B. Bäcker, Konditor, Metzger oder Hauswirtschafter).   Sie erhalten nach erfolgreicher Absolvierung des Lehrgangs den Titel „Diätetisch geschulte Fachkraft/DGE“.

Qualitätssicherung

Seit dem Jahr 2009 ist die Gültigkeit des Zertifikats an eine kontinuierliche Fortbildung geknüpft. So müssen Zertifikatsinhaber innerhalb von drei Jahren 24 Fortbildungspunkte nachweisen. Bei Fortbildungsseminaren entspricht 1 Punkt einer Unterrichtseinheit von 45 Minuten. Dabei müssen mindestens 14 Punkten aus dem Themenbereich Ernährung und Diätetik stammen. Es werden nur ganze Punkte vergeben.

 

Welche Fortbildungen werden anerkannt?

Die DGE, der Verband der Köche Deutschlands (VKD) sowie zahlreiche andere Anbieter von Fortbildungen (z. B. Krankenkassen, Volkshochschulen, Universitäten) bieten Tagungen, Seminare und Kongresse an. Auch interne Schulungen können anerkannt werden. Wichtig für alle Veranstaltungen ist, dass eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe von Inhalten, Datum und Anzahl der Unterrichtseinheiten vorliegt. Entscheidend bei der Anerkennung sind der inhaltliche Bezug zur beruflichen Tätigkeit und der wissenschaftliche Anspruch. Eine Anrechnung von Berufstätigkeit ist nicht möglich.  Die Überprüfung der Teilnahmebescheinigungen erfolgt durch die Anbieter, bei denen der Lehrgang absolviert worden war.

Wie können die geforderten Punkte erreicht werden?

Aus Sicht der DGE ist das Punktesystem so aufgebaut, dass jeder die nötige Punktezahl erreichen kann. Hier ein Beispiel: Die jährlich vom Gesetzgeber geforderte Hygieneschulung bringt maximal 6 Punkte in drei Jahren, ein ganztägiger Kongressbesuch lässt sich mit weiteren 6 Punkten verbuchen und ein Seminar mit 8 Unterrichtseinheiten bringt weitere 8 Punkte. Die nun noch fehlenden 4 Punkte lassen sich beispielsweise durch die Online-Fortbildung  der Ernährungs Umschau (max. 10 Punkte in drei Jahren) bequem von zu Hause aus erreichen.

Was passiert, wenn die erforderliche Punktzahl nicht innerhalb von drei Jahren erreicht wird?

In Ausnahmefällen ist das Nachreichen oder Nachholen der Fortbildungen innerhalb von drei Monaten auf Antrag möglich. Wird einem Antrag auf Verlängerung der Fortbildungsfrist stattgegeben, so kann das DGE-Zertifikat in diesem Zeitraum weiter verwendet werden. Nach Ablauf dieser Frist ohne Fortbildungsnachweis verliert das DGE-Zertifikat seine Gültigkeit.

Wie erfolgt die Verlängerung des Zertifikates?

Die Teilnahmebescheinigungen sollen bis spätestens 6 Wochen vor Ende der Gültigkeitsdauer des Zertifikats an den zuständigen Lehrgangsanbieter geschickt werden. Dieser überprüft die Bescheinigungen und leitet das Ergebnis an die Sektion Schleswig-Holstein der DGE weiter. Dort wird die aktuelle Anlage zum Zertifikat ausgestellt.

Besteht die Fortbildungspflicht auch für Absolventen, die das Zertifikat vor 2009 erhalten haben?

Nein, Zertifikate, die vor 2009 ausgestellt wurden, behalten ihre Gültigkeit. Dennoch sind Weiterbildungsmaßnahmen auch diesen Absolventen anzuraten, um die Qualität der eigenen Arbeit sicherzustellen und auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand zu bleiben.

Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit in das neue, qualitätsgesicherte System zu wechseln. Zu diesem Zweck müssen mindestens 8 Fortbildungspunkte aus den letzten drei Jahren nachgewiesen werden. Diese können dann gegen das neue Zertifikat „eingetauscht“ werden. Die Teilnahme am Punktesystem ist erforderlich für die Verwendung des DGE-Zertifikatslogos. Der Wechsel ist endgültig, ein Rückwechsel ist ausgeschlossen. Es wird eine neue Urkunde ausgestellt, die bisherige Urkunde verliert ihre Gültigkeit.

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Nds. Süd gGmbH

Ludwig Pufal

Lange Geismarstraße 72,  37073 Göttingen

Tel.: 0551 49507-21 Fax: 0551 49507-50

E-Mail:

Internet: www.hoga-seminare.de

Link: http://www.hoga-seminare.de/

 

DiaLog Internationale Akademie

Christa Heubeck

Wilhelm-Löhe-Straße 22,  91564 Neuendettelsau

Tel.: 09874 82673 Fax: 09874 82674

E-Mail:

Internet: www.akademiedialog.de

Link: http://www.akademiedialog.de/details.html?&no_cache=1&tx_wfqbe_pi1[contentid]=1288

 

Elly-Heuss-Knapp-Schule

Regionales Bildungszentrum der Stadt Neumünster

Bettina Placke-Chettouh

Carlstraße 53,  24534 Neumünster

Tel.: 04321 25121-0 Fax: 0432 25121-49

E-Mail:

Internet: www.ehks.neumuenster.de

Link: http://www.ehks.neumuenster.de/index.php?option=com_content&view=article&id=44&Itemid=38#dge

 

Forum Diätetik & Ernährung

c/o Gastronomisches Bildungszentrum/IHK Koblenz

Ester Pauly

Hohenfelder Straße 12,  56068 Koblenz

Tel.: 0261 30489-14   Fax: 0261 30489-34

E-Mail: 

Internet: www.forum-diaetetik.de

Link: https://www.gbz-koblenz.de/ihk_gbz/Seminar/10/FDK/2765/gv-management/

 

VitaAkademie GMbH

Maike Higgen

Brückstraße 13 – 25,  26409 Wittmund

Tel.: 04462 2072-0 Fax: 04462 2072-15

E-Mail: 

Internet: www.vita-akademie.de

Link:  

 

IN VIA Akademie / Meinwerk-Institut gGmbH

Manon Lange-Wagner

Giersmauer 35,  33098 Paderborn

Tel.:05251 2908-38 Fax.: 05251 2908-29

E-Mail:

Internet: http://www.invia-akademie.de

Link: http://5.175.8.13/SeminarManagerNet/03360/SMNet/SeminarDetails?seminarId=99634db6-5da0-4d77-ac23-38e64f290b46

 

Landeshotelfachschule Kaiserhof

Andreas Köhne

Freiheitsstraße 155,  I-39012 Meran (BZ)

Tel.: I-473 203203-200 Fax: I-473 447070

E-Mail:

Internet: www.kaiserhof.it

Link: http://www.kaiserhof.berufsschule.it/weiterbildung/koch-dge.asp

 

Verband der Köche Deutschlands e.V.

Angelika Kramer

Berufliche Weiterbildung

Steinlestraße 32,  60597 Frankfurt

Tel.: 069 630006-18 Fax: 069 630006-10

E-Mail: 

Internet: www.vkd.com

Link: https://shop.vkd.com/diaetetisch-geschulter-kochkoechin-dge-2/

Der Lehrgang umfasst mindestens 210 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten und wird in Vollzeit oder Teilzeit angeboten.

Der Standardlehrplan umfasst folgende Fächer:

  • Grundlagen der Ernährungslehre
  • Anatomie, Physiologie, Biochemie
  • Krankheitslehre, Pathophysiologie
  • Diätetik
  • Lebensmittelkunde
  • Hygiene
  • Fachpraktischer Unterricht

Lern- und Erfolgskontrollen

Die Prüfungen erfolgen schriftlich, mündlich und praktisch.