»Eine Investition in Wissen bringt noch
immer die besten Zinsen.«

(Benjamin Franklin)

 

Seminare für Ernährungsfachkräfte

27.01.2017 (09:00 - 17:00 Uhr)

Laborwerte richtig einschätzen und interpretieren: Klinische Parameter aus dem kleinen Blutbild

Neben anderen medizinischen Befunden spielen bei der professionellen Begleitung von Patienten die Laborwerte eine bedeutende Rolle in der qualifizierten Ernährungstherapie. Laborwerte zeigen als Stoffwechselparameter nicht nur pathologische Entgleisungen an, wir nutzen sie auch zur Kontrolle von Mikro- und Makronährstoffen sowie zur Diagnostik unterschiedlicher Erkrankungen.

Weiterlesen …

17.02.2017 (09:30 - 17:00 Uhr)

Wohlstandszeiten - Wohlstandsleber Das Leben im Überfluss und die Folgen für die Leber

Die Leber gehört zu den zentralsten und größten Organen des Körpers. Ihre Funktionen sind vielfältig, ihre Regenerationsfähigkeit beachtlich – aber auch endlich. Entsprechend umfangreich sind die Folgen für den Körper, wenn die Leber mit den Anforderungen unseres Schlaraffenlandes nicht mehr fertig wird. Besonders die Nicht-alkoholische Fettleber verbreitet sich in großen Schritten weiter, da sie zwar teilweise als Nebendiagnose vermutet, aber leider häufig nicht entsprechend frühzeitig therapiert wird.

Weiterlesen …

22.02.2017 (09:00 - 17:00 Uhr)

Gluten: Gemeingefährlich oder ein Hype um nichts? Wissenschaftliches und Wissenswertes für die Ernährungsberatung und -therapie

Gluten ist die Ursache für eine Zöliakie. Keine neue Erkenntnis – auch nicht für Ernährungsfachkräfte. Inzwischen überschlagen sich aber gastroenterologische Medien, Fachliteratur und die Laienpresse mit zunehmend kontroversen Diskussionen um das Thema Gluten und seine möglicherweise negativen Auswirkung auf die Gesundheit. Bei gastrointestinaler Symptomatik erwarten Patienten förmlich einen glutenfreien Speiseplan!

Ein neuer Hype im Schlaraffenland?

Weiterlesen …

31.03.2017 (09:30 - 17:00 Uhr)

Fruktose im Fokus – Sind Leber und Darm in Gefahr?

Was früher fast nur mit Obst aufgenommen wurde, findet sich heute zusätzlich z.B. in gesüßten Getränken, Konserven, Fertiggerichten, Backwaren, Süßwaren, Fruchtjoghurt usw. Der Einsatz von Fruktose als Süßungsmittel in verarbeiteten Lebensmitteln hat in den letzten Jahrzehnten erheblich zugenommen. Was einerseits für die Lebensmittelindustrie von besonderem Interesse und bei Verbrauchern häufig mit einem positiven Image besetzt ist, wird von Ernährungswissenschaftlern kritisch gesehen.

Weiterlesen …

12.05.2017 (09:30 - 17:00 Uhr)

Sauermilchprodukte! - Erfrischende Warenkunde aus dem Kühlregal?

Das Warensortiment bei den Sauermilchprodukten ist mittlerweile so vielgestaltig und auch therapeutisch nutzbar bzw. unzumutbar, dass wir dazu dringend ein Update erarbeiten müssen.

Durch die modernen Herstellungsverfahren ist es selbst für uns als Fachleute schwer geworden, hier einen roten Faden für die Beratungsmodule zu erstellen. Das Seminar ist inhaltlich rein auf die Warenkunde ausgerichtet und soll den Teilnehmern einen Überblick über die „moderne“ Produktwelt vermitteln.

Weiterlesen …

14.06.2017 (09:00 - 16:45 Uhr)

"Bariatrische Chirurgie - prä- und postoperative Ernährungstherapie"

Adipositaschirurgische Eingriffe nehmen in Deutschland stetig zu. Für viele massiv adipöse Patienten sind sie der letzte Ausweg nach dem Scheitern konservativer Therapieansätze. Durch Restriktion der Nahrungszufuhr und/oder Malabsorption von Nährstoffen soll eine Gewichtsabnahme erreicht werden. Um die Patienten in ihrer veränderten Lebenssituation zu unterstützen und Mangelerscheinungen vorzubeugen, ist eine ernährungstherapeutische Begleitung - neben gegebenenfalls weiteren Unterstützungen bei Veränderungen des Lebensstils - ein entscheidender Baustein in der prä- und postoperativen Versorgung.

Weiterlesen …

11.07.2017 - 12.07.2017

Mikrobiota und Gesundheit: was kann die Ernährung leisten?

Immer mehr Studien belegen, dass die Mikrobiota eine große Bedeutung für die Gesundheit hat. Die Aktivität der Bakterien beeinflusst nicht nur die Darmbakterien, sondern auch unseren Stoffwechsel und spielt damit eine wichtige Rolle bei der Entwicklung chronischer Erkrankungen wie Adipositas und Diabetes. Da die Ernährung als einer der wichtigsten Einflussfaktoren auf die Zusammensetzung und Aktivität der Darmbakterien gilt, ist das Thema für Ernährungsfachkräfte von zentraler Bedeutung.

Weiterlesen …

14.07.2017 (09:00 - 16:45 Uhr)

Vegane Ernährung: Praktisches Know-how für die Ernährungsberatung

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine vegane Ernährung. Fachgesellschaften sehen dies kritisch und verweisen auf mögliche Nährstoffdefizite. Veganer lassen sich dadurch jedoch meist nicht von ihrer Entscheidung abbringen. Nach dem Prinzip, Klienten dort abzuholen, wo sie stehen, ist es sinnvoll, Veganer dabei zu unterstützen, dass sie diese Ernährungsweise so gut wie möglich praktizieren können.

Weiterlesen …