»Eine Investition in Wissen bringt noch
immer die besten Zinsen.«

(Benjamin Franklin)

 

Seminare für Ernährungsfachkräfte

17.06.2016 (09:00 - 17:00 Uhr)

Laborwerte richtig einschätzen und interpretieren: Klinische Parameter aus dem kleinen Blutbild

Neben anderen medizinischen Befunden spielen bei der professionellen Begleitung von Patienten die Laborwerte eine bedeutende Rolle in der qualifizierten Ernährungstherapie. Laborwerte zeigen als Stoffwechselparameter nicht nur pathologische Entgleisungen an, wir nutzen sie auch zur Kontrolle von Mikro- und Makronährstoffen sowie zur Diagnostik unterschiedlicher Erkrankungen.

Weiterlesen …

05.07.2016 (09:00 - 16:45 Uhr)

Motivational Interviewing – Änderungsbereitschaft ausbilden auf Augenhöhe

Die Förderung von Änderungsbereitschaft ist eine bedeutsame Aufgabe in der Beratung von Menschen mit gesundheitsbezogenen Störungen.  Zentrales Ziel des  Motivational  Interviewing (von  Miller und Rollnick) ist es, die Ambivalenz bei KlientInnen bzw. PatientInnen zu reduzieren und so eine reflektierte Änderungsentscheidung zu ermöglichen.

 

Weiterlesen …

18.11.2016 (09:00 - 17:00 Uhr)

Gluten: Gemeingefährlich oder ein Hype um nichts? Wissenschaftliches und Wissenswertes für die Ernährungsberatung und -therapie

Gluten ist die Ursache für eine Zöliakie. Keine neue Erkenntnis – auch nicht für Ernährungsfachkräfte. Inzwischen überschlagen sich aber gastroenterologische Medien, Fachliteratur und die Laienpresse mit zunehmend kontroversen Diskussionen um das Thema Gluten und seine möglicherweise negativen Auswirkung auf die Gesundheit. Bei gastrointestinaler Symptomatik erwarten Patienten förmlich einen glutenfreien Speiseplan!

Ein neuer Hype im Schlaraffenland?

Weiterlesen …